Logo Stiftung 1. FC Köln


Logo SK Stiftung Kultur

Fahne schwenken auf dem Rasen

von Kolja Schultz

Acht Jungs von kicken & lesen Köln hatten sich durch ihren besonderen Fleiß und Einsatz einen tollen Preis verdient: Sie durften beim Rückrundenauftakt des 1. FC Köln gegen den VfB Stuttgart sogar vor den Profis den Rasen betreten und das große Banner mit dem 1. FC-Köln-Logo in die Kameras und zu den knapp 50.000 Zuschauern halten. Was für eine Ehre!

Die Aufregung war groß, als sich alle acht Jungs pünktlich ganze 90 Minuten vor Anpfiff mit den 1.FC-Köln-Verantwortlichen trafen. Schnell die Tickets vor zeigen. Dann geht’s auch schon los. Zügig in die „Mixed Zone“, wo sich alle wichtigen Menschen aufhalten, die für so ein Heimspiel verantwortlich sind. Dort heißt es, besonders leise zu sein, um ja die Spieler oder Organisatoren nicht zu stören. Und plötzlich ist da der Rasen! Die Ränge sind noch spärlich besetzt, aber das ist auch besser so. Schließlich gilt es erstmal, die Generalprobe zu bestehen. Die Fahne mit dem 1. FC-Logo muss ganz besonders gehalten und dann vorsichtig, aber zügig auf den Rasen getragen werden. Jeder packt mit an und bloß nicht stolpern. Jetzt noch die Fahne im richtigen Winkel zur Westtribüne hochhalten, wo nachher auch die Spieler herkommen und v.a. die ganzen Kameras stehen. Sieht gut aus. Und jetzt schnell, schnell wieder die Fahne einrollen und runter vom Rasen. Geschafft. Generalprobe geglückt.

Genau wie die Probe verlief dann auch der Ablauf kurz vor Spielbeginn. Kleiner Unterschied: Die Kameras sind an und 50.000 Menschen gucken vor Ort zu! Dennoch ging alles glatt. Anschließend wurden die Fahnenjungs schnell zu ihren Sitzplätzen gebracht, um das Spiel live zu sehen. Dort warteten bereits ihre Betreuer auf sie. Stolz wurde berichtet. Und das T-Shirt natürlich anbehalten. Ein toller Tag. Ein bisschen schade, dass der 1. FC Köln nicht ganz überzeugen konnte. Es fehlte hier und da das letzte Quäntchen Glück, sodass es keinen Sieg zu bejubeln gab. Stuttgart gewann 3:1. Aber eigentlich war das dennoch ein Heimsieg. Für die Jungs.

Fotos: Jana Schreckenberger, 1. FC Köln

Zurück