Logo Stiftung 1. FC Köln


Logo SK Stiftung Kultur

Gesamtschule Nippes gewinnt dritten kicken&lesen Köln-Jahrgang

von Kolja Schultz

Zum Abschluss des dritten Jahrgangs von kicken & lesen Köln wurde es noch einmal richtig spannend. Am vergangenen Freitag, 24.06.2016, trafen die acht Projektteams im RheinEnergieSportpark beim abschließenden Fußballturnier aufeinander und kickten um die letzten Punkte in der Gesamtwertung.

Alle Teams hatten ein Ziel vor Augen, den kicken & lesen Köln-Wanderpokal an ihre Schule zu holen. Doch am Ende ließ sich das Team von der Gesamtschule Nippes den Sieg nicht nehmen. Sie hatten bereits den Bookslam® mit einer überzeugenden und kreativen Performance für sich entschieden. Beim Lesen hingegen holte die Ernst-Simons-Realschule mächtig auf, sodass beide Teams Kopf an Kopf ins Fußballturnier gingen. Dort genügte dem Team aus Nippes schließlich der zweite Platz, um den Pokal zu sichern. Die Kicker von der Ernst-Simons-Realschule erwischten gerade in der Offensive einen rabenschwarzen Tag, sodass es nicht ganz zum Gesamtsieg reichte.

Die Gesamtschule Nippes zog vor allem in der Vorrunde des Fußballturniers ein starkes Passspiel auf und vergaß auch nicht das Toreschießen. Aber auch die Gesamtschule Mülheim, die am Ende die glücklichen Sieger beim Fußballturnier waren, überzeugten spielerisch. Dort entschied Ausdauer und Kraft über die letzten k&l-Punkte. Gut für die Jungs aus Mülheim, die ein wenig fitter waren, denn sie bekamen als Turniersieger einen lebensgroßen Geißbock überreicht.Außerdem konnten sie sich in der Gesamtwertung noch auf den dritten Platz vorschieben.

Und so verteilen sich die gesamten Platzierungen bei kicken & lesen Köln in diesem Jahrgang:

  1. Gesamtschule Nippes
  2. Ernst Simons Realschule
  3. Gesamtschule Mülheim
  4. Johannes-Gutenberg- Realschule
  5. Heinrich-Böll Gesamtschule
  6. Hauptschule Ringelnatzstr.
  7. Schule Auguststr.
  8. Edith-Stein-Realschule

Ein großer Dank geht an die logo Rahmenhandlung Bernd Neisius, für die Spende der Urkundenrahmen!!

Fotos © Francesca Magistro und Patrizia Barba

Zurück