Logo Stiftung 1. FC Köln


Logo SK Stiftung Kultur

Katharina-Henoth-Gesamtschule holt sich den kicken & lesen Köln-Wanderpokal

von Kolja Schultz

Eine Bühne, viele Kostüme und Requisiten, spürbare Aufregung und über 200 Personen. Alles war angerichtet für den BookSlam® bzw. eine grandiose Abschlussveranstaltung des vierten Jahrgangs von kicken&lesen Köln!

Die zwölf Teams waren gut vorbereitet und professionell ausgestattet und präsentierten ihre Lieblingsbücher sehr kreativ und humorvoll auf der Bühne. Zusehen gab es Schwimmbecken-Pinkler, Batman, kickende Frösche, Kreischer und Wandler, Polizisten, Taschendiebe, eine Zeitmaschine, Youtuber, die grauen Herren, einige Regelbrecher, Breakdancer, viele Kicker und sogar eine Leiche! Außerdem wurden zwei Slams sogar auf Arabisch bzw. Türkisch vorgetragen. Die Voting-Teams, bestehend aus 24 Projektteilnehmern, hatten es daher bei dieser fantastischen Vielfalt nicht leicht, die Auftritte der Gruppen zu bewerten. Doch am Ende setzte sich das Team der Georg-von-Boeselager Sekundarschule aus Swisttal durch. Deren Beitrag über das Buch „Die Schattenbande legt los“ von Frank Maria Reifenberg und Gina Mayer wurde aufgrund der tollen Kostüme und den wunderbar eingeübten Rollen von den anderen nicht getoppt.

Hier ein paar Eindrücke der starken Auftritte aller Teams:

Am Ende triumphierte bei der Gesamtwertung jedoch die Katharina-Henoth-Gesamtschule aus Köln-Vingst, da nicht nur Punkte bei dem BookSlam® sondern auch beim Lesen sowie Fußballturnier vergeben werden. Mit einem kreativen und humorvollen Bühnenauftritt zu „Anton taucht ab“ von Milena Baisch landeten sie beim BookSlam® auf dem zweiten Platz. Zudem gewannen sie das Fußballturnier in einem denkbar knappen Finale gegen die Erich-Kästner Hauptschule aus Bergheim und erreichten einen guten dritten Platz in der Kategorie der Lesepunkte.

Beim Fußballturnier im RheinEnergie Sportpark konnten die Projekteilnehmer ihr Champions-League-reifes Können am Ball beweisen. Jedes Team musste fünf hart umkämpfte Spiele bestreiten, ehe die finalen Platzierungen und somit die kicken&lesen-Fußballpunkte feststanden. 

Zudem wurden die Lesepässe aller Projektteilnehmer eingesammelt und ausgewertet. In dieser Kategorie übertraf die Hans-Dietrich-Genscher-Schule aus Wachtberg mit im Durchschnitt über 1.300 gelesenen Seiten pro Schüler alle anderen Mannschaften. Damit lagen sie deutlich über dem Mittelwert aller Teams von über 500 gelesenen Seiten. Die kickenden Viel-Leser aus Wachtberg schafften dadurch in der Gesamtwertung noch den Sprung auf das Podium.

Und so verteilen sich die gesamten Platzierungen bei kicken & lesen Köln in diesem Jahrgang:

Und hier die k&l-Punkte aus den einzelnen Disziplinen:

Vielen Dank an unsere Projektpatin Shary Reeves für die wunderbaren Begrüßungsworte sowie Britta Weyers für die fantastische Moderation!

Ein großer Dank geht zudem an die  Rahmenhandlung Bernd Neisius, für die Spende der Urkundenrahmen sowie die Firma Euro Trinks für die gespendeten Getränke!

Fotos © Kolja Schultz | SK Stiftung Kultur

Zurück